Relegation zur Gruppenliga Wiesbaden 2016

Ergebnisse, Spielplan und Spielberichte für die Relegationsspiele aller Mannschaften.

Do. 02.06.16, 19:00 Uhr 

FV 08 Neuenhain - SV Elz 3:2 (2:0)

Spvgg. 1922 Eltville - TuS Nordenstadt 0:2

So. 05.06.16, 15:00 Uhr

SV Elz - FV 08 Neuenhain 1:1 (1:0)

TuS Nordenstadt - Spvgg. 1922 Eltville 1:5

Do. 09.06.15, 20:00 Uhr 

TuS Nordenstadt - SV Elz 4:2 (2:1)

 

Spielberichte

TUS Nordenstadt – SV Elz

Das Spiel um den 3. Platz in der Aufstiegsrelegstion begann zunächst sehr ausgeglichen. Beide Teams agierten aus einer soliden Ordnung und das Geschehen spielte sich im Mittelfeld ab. Nach etwas mehr als 20 Minuten ließ die Konzentration des SV Elz etwas nach und eine vermeintlich schon geklärte Situation entwickelte sich zum Gegentreffer. Nordenstadt schaltete schnell, Pass scharf in die Box und Conradt markierte dann das 1:0 (22.) Danach hatte Elz weiter Schwierigkeiten seine Staffelung wieder zu finden. Eine Fehlervrkettung in der Defensive nutzte der Gastgeber wieder aus und der zuvor eingewechselte Bender machte das 2:0.(35.) Es war jedoch noch nicht Schluss und Elz fand in den letzten Minuten zurück in Spur. Der Ball flipperte zunächst in der Gefahrenzone von Nordenstadt herum, Fahad Amin setzte das Leder an die Latte ehe Yannik Blättel den Ball zum 2:1 quasi reinfuchste.( 40.) Dabei blieb es auch dann zunächst.
Nach der Pause zeigte der SV Elz gute Moral und legte famos los. Nach 10 Minuten in der 2. Hälfte schaltete der SVE Angriff schneller und ließ sich die Chance nicht nehmen. Nach einer vermeintlichen Abseitsposition nutze Fahad Amin die Gelegenheit und glich zum 2:2 aus. (55.) Kurios, das Assistent wurde von seinem Chef überstimmt und der Treffer galt. Im weiteren Verlauf wurde die Partie sehr hektisch geführt und beide Teams wollten unbedingt die Entscheidung in der regulären Spielzeit erzielen. Elz wollte dabei mehr aber brachte den Ball leider nicht im Gehäuse der TUS unter. Es sollte sich rächen. Nach einem Konter markierte Nordenstadt fast aus dem Nichts das 3:2 durch den eingewechselten Schenk (82.). Wenig später musste man durch einen Foulelfmeter noch das 4:2 hinnehmen. Conradt verwandelte gegen Kim Schmitt (85.) Elz spielte noch einmal Alles oder Nichts und warf alles nach vorne. Es half jedoch nichts mehr, es blieb beim 4:2 Endstand.

In der 2. Hälfte hat man noch einmal eine super Moral gezeigt aber es half nichts. Der Verlauf des Spiels spiegelt etwas den kompletten Saisonverlauf wider. Es hat in letzter Instanz leider die allerletzte Konsequenz gefehlt. Jedoch hat man unterm Strich eine gute Saison gespielt. Nächsten Jahr auf Neues.

TuS Nordenstadt: Mann, Ullmann, Wintermeyer, Lutsch, Nguyen, Lang, Conradt, Deider, Waldhecker, Barth, Basic (Ullrich, John, Schenk, Bender)

SV Elz: Schmitt, Krasniqi B., Reichwein, Wecker, Krasniqi L., Balmert, Blättel, Schlag, Günes, Amin, Müller (Dragusha, Steiof, Kesgin, Burggraf, Peters, Bay)

Tore: 1:0 Conradt (22.), 2:0 Bender (35.), 2:1 Blättel (40.) 2:2 Amin (55.) 3:2 Schenk (82.), 4:2 Conradt (85. FE)

Quelle: sport11.info

 

Der SV Elz kommt nicht über ein 1:1 hinaus

SV Elz - FV 08 Neuenhain 1:1 (1:0)

Beste Voraussetzungen an der zentralen Sportanlage in Elz für das Relegatiosrückspiel um den Aufstiegsrunde in die Gruppenliga Wiesbaden.

Wie bereits im Hinspiel war die Anfangsphase geprägt vom gegenseitigen belauern. Keiner der Teams wollte einen Fehler machen. Nach 15 Minuten sollte dann aber das erste Highlight kommen. Nach einer Ecke stieg Timo Schlag am höchsten und brachte sein Team mit dem wichtigen 1:0 in Führung (15.). Praktisch im direkten Gegenzug traf Gräf für die 08er nur den Pfosten(16.). Danach blieb es weiter ausgleichen. Beide Mannschaften konnten ihre Aktionen nicht konsequent zu Ende spielen. Günes (40.) und wieder Gräf (41.) hatten noch Chancen das Ergebnis zur Pause zu korrigieren. Es blieb beim 1:0 für den SVE.

Nach Wiederanpfiff verflachte die Partie etwas und beide Mannschaften nahmen das Tempo raus. In den weiteren Aktionen war man nicht so zwingend wie im ersten Abschnitt. So dauerte es rund 20 Minuten als der Kapitän der Elzer Born auf seiner Seite etwas Dampf machte und sich geschickt durchsetzte. Born scheiterte jedoch an der 08er Defensive (64.). Auf der anderen Seite hatte Di Micco den Ausgleich für Neuenhain auf dem Fuß (70.). Elz stellte etwas um und drang auf den weiteren Treffer, der jedoch nicht gelingen sollte. Schlag aus der Distsnz und Günes prüften die Gäste dabei (74.,77.). Kurz vor Ende dann aber der Genickschlag für den SVE. Neuenhain brachte einen Angriff zu Ende und Hofmann erzielte für die 08er den wichtigen Ausgleich (82.). Elz probierte noch einmal alles aber es half nichts. Am Ende stand ein  Leistungsgerechtes 1:1 auf der Anzeigentafel. Für Elz sehr, sehr bitter. Vor der großartigen Heimkulisse hatte man sich natürlich mehr erhofft.

SV Elz: Schmitt, Krasniqi B., Reichwein, Wecker, Krasniqi L., Balmert, Blättel, Schlag, Günes, Amin, Born (Dragusha, Giedrowicz, Steiof, Kesgin, Peters, Müller)

FV 08 Neuenhain: Karl, Omericic, Geraci, Gadegast, Mansouri, Kovtun, Gräf, Ghanem, Di Micco, Hofmann, Beckmann (Schmidt, Peschel, Zuelkueflue, Gudje, Niasse )

Tore: 1:0 Schlag (15.), 1:1 Hofmann (82.)

Schiedsrichter: Rene Keller (Reiskirchen) 

Zuschauer: 380

Quelle: flw24.de

 

Der SV Elz mit knapper Niederlage in Bad Soden - Im Rückspiel noch alles drin!

FV 08 Neuenhain - SV Elz 3:2 (2:0)

Die Anfangsphase begann sehr hektisch. Man merkte beiden Teams an, dass KO Spiele auf den Plan stehen und de Nervosität war zu spüren. Man agierte absolut auf Augenhöhe mit kleineren Chancen auf beiden Seiten. Es war der Gastgeber der den ersten Treffer erzielen sollte. Eine vermeintlich harmlose Hereingabe konnte von Elz nicht geklärt werden und der Stürmer Di Micco stieg am höchsten und köpfte zum 1:0 (19.). Kommunikationsprobleme in der Hintermannschaft machten dies möglich. Zehn Minuten später wieder eine Unachtsamkeit, dieses Mal im Elzer Spuelaufbau. Neuenhain war handlungsschneller und hebelte mit einem Pass die Hintermannschaft aus. Gräf verwertete den abschließenden Querpass zum 2:0 (29.). Gegen Ende legte zwar Elz noch einmal zu aber es half nichts. Mit dem Ergebnis ging es in die Pause.  

Das Gastgeber kamen etwas bissiger aus der Kabine und es dauerte etwas, bis der SVE den Gastgeber wieder anleinen konnte. Burim Krasniqi klärte in höchster Not für seinen bereits geschlagenen Goalie auf der Linie.(47.) Danach zogen sich die 08er etwas zurück und lauerten auf Konter. Elz investierte mehr aber konnte kein Kapital aus den Aktionen schlagen. Es war dann zunächst wieder Neuenhain, die wieder für ihre Effizienz belohnt wurden. Gräf machte seinen Doppelpack perfekt und erhöhte auf 3:0 (69.). Dies war der Startschuss zu einem spannenden letzten Abschnitt. Fahad Amin wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Yannik Blättel verwandelte souverän den fälligen Elfmeter zum 3:1. Danach setzte Elz weiter nach. Fahad Amin machte die Kiste noch mal richtig schnell, als er auf 3:2 verkürzte (85.). Elz kämpfte weiter und hatte noch den Ausgleich auf den Fuß. Es half aber nichts mehr, es blieb am Ende beim 3:2.

Man hat den Gegner unnötig stark gemacht, besonders im ersten Abschnitt und Geschenke verteilt. Neuenhain hat das geschickt ausgenutzt. Die kämpferische Leistung wurde am Ende leider nicht belohnt. Sonntag kann jedoch noch einiges gehen, die 08er sind noch nicht durch.

FV 08 Neuenhain: Karl, Geraci, Gadegast, Peschl, Mansouri, Guessoum, Gräf, Ghanem, Di Micco, Beckmann, Hofmann (Omercic, Kovtun, Gudelj)

SV Elz: Schmitt, Krasniqi B., Reichwein, Wecker, Krasniqi L., Balmert, Blättel, Schlag, Günes, Amin, Born (Kesgin, Steiof, Peters, Burggraf)

Tore: 1:0 Di Micco, 2:0 Gräf (29.), 3:0 Gräf (69.), 3:1 Blättel (72. FE), 3:2 Amin (85.)

Schiedrichter: Markus Grünberg (Offenbach)

Quelle: flw24.de