Werbung
 

Kreispokalsieger der Reservemannschaften 1996/1997

Die 2. Mannschaft vom SV Elz wurde Kreispokalsieger der Reserve-Mannschaften 1996/1997

Lihsek traf wie Max Morlock: SV Elz ist Pokalsieger.

SV Elz II - FCA Niederbrechen II 2:1 (0:1)

Unterstützt durch ihre Schlachtenbummler zeigten sich beide Teams in Top-Form und lieferten sich ein spannendes Finale. Schiedrichter Orschel schloß sich mit der exzellenten Spielleitung dem Niveau an und zeigte fingerspitzengefühl bei seinen Entscheidungen.
Am Spielverlauf und dem Endstand kann man eindeutig feststellen, daß der knappe Elzer Sieg verdient war. Der SVE war über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft, überzeugte durch flüssiges Kombinationspiel und erarbeitete sich eine vielzahl von guten Torgelegenheiten, die jedoch besonders in der ersten Halbzeit im Abschluß nicht entschossen genug genutzt wurden. Die erste Viertelstunde war durch vorsichtiges Abtasten und schlechtes Offensivspiel der Finalisten geprägt. Lediglich ein Kopfball von Arnold und Königstein erforderten das entschlossene Eingreifen der Keeper Peter Sommer und Keller.
Nun hatten die Elzer den Gegner fest im Griff und erspielten sich einige hochkarätige Torgelegenheiten. Martin, Dillmann und Dietz waren dem Führungstreffer am nächsten, aber im Abschluß wirkten sie unkonzentriert. Sekunden  vor dem Halbzeitpfiff gelang dem FCA völlig überraschend der Führungstreffer durch Hörle.
Nach dem Seitenwechsel lockerten die Elzer ihre Abwehr, bevorzugten die totale Offensive und visierten unwiderstehlich den Ausgleichstreffer an. Bevor dieser Martin mit seinem Kopfballtreffer nach Ecke von Rump gelang, hätte Martin mit seinen Großchancen in der 48., 50. und 54. die Partie ganz alleine entscheiden müssen. Im Gegenzug hatte Rau die letzte Chance für den FCA, doch sein Schuß verfehlte das Ziel. In der 86. Minute bekam Elz einen Freistoß zugesprochen und Lihsek gelang per Grätsche mit der Fußspitze wie Max Morlock 1954 bei der WM in Bern der vielumjubelte Treffer zum Endstand.

Elz: P. Sommer, Meudt, Schenk, Schroeder, Nink, Arnold (86. B. Sommer), J. Rump, Dietz, Lihsek, Martin, Dillmann (63. Bisesvic)
Niederbrechen: Kellert, Hannappel, T. Stillger, Rau, Kramm, Steul (75. Jung), Frank, Kremer (70. Jansen), Königstein, Reifenberg, Hörle
Schiedsrichter: Orschel (Elbgrund)
Tore: 0:1 Hörle (45.), 1:1 Martin (55.), 2:1 Lihsek (86.).

Die 2. Mannschaft des SV Elz wurde Kreispokalsieger Mannschaft des SV Elz wurde Kreispokalsieger
Obere Reihe von links: Klaus Schwarz, Reiner Arnold, Stephan Dietz, Torsten Martin, Gerd Nink, Peter Sommer, Ralf Schroeder, Peter Dillmann, Hans Egenolf (Geschäftsführer im Spielausschuß), Dieter Jutke (Trainer der Reserve, fehlt leider auf diesem Bild)
Untere Reihe: Sascha Schüren, Andreas Schenk (Spielführer), Friedrich Lihsek, Benedikt Sommer, Thorsten Meudt, Andre Bisevic, Jörg Rump.